Schützengesellschaft Eichenlaub Großberg 1919 e.V

 

Die Gründungsscheibe von 1919 ist der einzige echte Nachweis des Gründungsjahres 1919.

Als Spender der Scheibe wird hier der Alt-Bürgermeister Marchner angegeben. Gewonnen hat die Scheibe der damalige Bürgermeister Huber.

Im Frühjahr 1919 fanden sich schießsportbegeistere Männer unter dem damaligen 1. Bürgermeister und Gründungsvorstand Josef Marchner sen. im Gasthaus Mayer (später Wilhelm) in Großberg zusammen und gründeten die Schützengesellschaft Eichenlaub Großberg. Die Schützen kamen jede Woche zusammen um beim Schießen mit dem Zimmerstutzen ihre Kräfte zu messen. (Quelle: Vereins-Chronik zum 50jährigen Gründungsfest 1969).

Die Gründungsmitglieder waren: Johann Mayer, Rudolf Fischer, Anton Huber, Georg Spitzhirn und Michael Gottswinter. Sie hatten die Schrecken des ersten Weltkrieges überstanden (7 Großberger waren gefallen) und wollten sich im sportlichen Wettkampf wöchentlich einmal messen. Sie pflegten aber auch die Geselligkeit und Kameradschaft. Das gesellschaftliche Leben der Dorfgemeinschaft spielte sich in den Vereinen ab, denn Radio, Fernsehen, Diskotheken usw. gab es damals nicht.

Bisherige Schützenmeister, soweit nachvollziehbar:

Vom Gründungsvorstand 1919 Josef Marchner ist leider noch kein Bild verfügbar

 

 

 

 

 

 

        

Fritz Paul sen.            Josef Zollner             Rudolf Fischer        Michael Dirmeyer    Gerhard Ellinger

1935 und bis 1943     1936                         1949 - 1953          1953 - 1960            1960 - 1976

 

      

 

Rudolf Thumser       Johann Schiller         Josef Schiller

1976 - 1980             1980-2006              2006 - heute

 

 

 

Sie alle haben es immer wieder verstanden, den Gründergeist neu zu beleben und dem Verein neue Impulse zu geben.